Fountain of Hope

Baphumelele ist das größte Waisenhaus im Township Khayelitsha bei Kapstadt; gegründet und geleitet von Rosie Mashale  ‚Mama Rosie‘.

Die gesetzlichen Vorschriften in Südafrika verlangen, dass Jugendliche, die in einem Heim leben, dieses im Alter von 18 Jahren verlassen müssen, völlig unabhängig von ihrer persönlichen oder schulischen Situation.

Viele der Jugendlichen haben bedingt durch ihre Lebensgeschichte(Verlust der Eltern und Familienangehöriger durch AIDS) und dieser oft traumatischen Erfahrungen die Schule noch nicht abgeschlossen und brauchen noch die Betreuung durch geschultes Personal.
Plötzlich auf sich selbst gestellt, kehren sie auf die Straße zurück und wissen nicht, wie sie für sich selbst sorgen können.
So suchen sie oft Schutz bei Gangs und fangen an Drogen zu nehmen, um für kurze Zeit das ganze  Elend zu vergessen.

Um dieser Entwicklung entgegen zu wirken hat Rosie Mashale sich  bemüht, eine Unterkunft für die Jugendlichen zu schaffen.

2012 ist dies gelungen. Rosie Mashale konnte im landwirtschaftlichen Anbaugebiet von Kapstadt eine Farm mit ca. 2ha erwerben. Die erste Gruppe von Jugendlichen hat dort im ehemaligen Farmhaus eine Bleibe gefunden – der Beginn von Fountain of Hope.

Fountain of Hope hat ein eigenes Programm entwickelt, um die Jugendlichen auf ein selbständiges, eigenverantwortetes Leben vorzubereiten:

  • Workshops in Berufsberatung
  • Life skills
  • Bewerbungstraining
  • Computerkurse
  • Psychologische Beratung durch Fachleute
  • Schulische Nachhilfe in den wichtigsten Fächern

Die Jugendlichen, die noch zur Schule gehen, können ihren Abschluss machen. Fountain of Hope  bietet außerdem Berufsausbildung an in Gartenbau (organisch). Die Jugendlichen helfen beim Gemüseanbau. Der Verkauf der Produkte finanziert einen Teil der Kosten von Fountain of Hope.

Baphumelele erhält keine staatlichen Zuschüsse für den Betrieb von Fountain of Hope. Im Moment können bis zu 36 Jugendliche in Fountain of Hope untergebracht werden. Ein Erweiterungsbau soll diese Zahl auf  70 Jugendliche erhöhen.

Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie mit, dass  Jugendliche, die keine familiäre Unterstützung haben, in einem geschützten Rahmen erwachsen werden können und bereit gemacht werden für ein selbstverantwortetes Leben in der Community.